Über mich...

 ...nur ein paar Sätze zum wer, was und so...


'Das Schöne soll nützlich und das Nützliche schön sein - beides soll sich dem Grade nach bedingen.'

Als ich vor Jahren diesen Satz las, hatte ich plötzlich einen anwendbaren Grundsatz für mein Tun gefunden.

Mein Grossvater lehrte mich das Korbmacher-Handwerk. Ein vielseitiges altes Handwerk: Körbe rund, oval, eckig.

Feinflechterei, Rahmenflechterei (die vielen alten Stühle mit dem feinen Geflecht), Bau- und Dekorationsgeflechte

und der Möbelbau aus Weidenstöcken und Rattan.

Das handwerkliche Wissen und Können gab ich später als Handwerksmeister auch an Lehrlinge und 

Meisterschüler weiter. 

Kurz nach der Jahrtausendwende wagte ich, getrieben von Neugier und stetig sprudelnden Ideen, den Schritt 

ins Produktdesign. Es folgten zehn Jahre mit vielen Erfahrungen. Kunden und Messen in aller Welt, 

Produktionsstätten in Südostasien.

Ideen, Kreativität und handwerkliches Know-how zu einem Produkt werden zu lassen, ist ein sehr komplexer

Vorgang. Das globale Geschäft ist aber nicht ohne Fragezeichen. Wertigkeit und Nachhaltigkeit bleiben 

beim weltweiten Produktroulette oft komplett auf der Strecke. Das führte auch zu dem Entschluss, nun wieder

selber Hand anzulegen.

Mit überwiegend lokalen Materialien der Kreativität freien Lauf lassen, die Suche nach dem optimalen

Konsens von Schönheit und Nützlichkeit. 

Unikate aus Holz und Geflecht: hochwertig, nachhaltig, edel, dauerhaft, zeitlos, handwerklich perfekt.

Jedes Stück ein Einzelstück -

Sitzmöbel und Tische, architekturbezogene Flechterei,

Flechtwerke für Garten- und Landschaftsbau, 

Skulpturen und manchmal eben auch einen Korb…


Gerne berate ich sie umfassend von der Idee bis zur 

Fertigstellung ihres Wunsches.

Michael Steffenhagen